Claudia Oberlin gewinnt den Zürich-Marathon – Viktor Röthlin in starken 2:10:59 auf Platz vier

Vorlesen mit webReader
Share Button

Claudia Oberlin gewinnt den Zürich-Marathon – Viktor Röthlin in starken 2:10:59 auf Platz vier

Claudia Oberlin hat bei ihrem erst dritten Start über die 42,195 Kilometer ihren Heimmarathon in Zürich gewonnen. Kleiner Wermutstropfen: Die angestrebte WM-Limit von 2:33,00 verpasste sie mit einer Siegerzeit von 2:34:38. Bei den Männern lief Viktor Röthlin zum dritten Mal in seiner Karriere unter 2:11 Minuten. In 2:10,59 wurde er Vierter.

[IMG]http://www.swiss-athletics.ch/newstool/news_image.php?img_id=548&thumbnail=1&thumbsize=200[/IMG]

Oberlin lief die erste Streckenhälfte im angestrebten Tempo, das für die WM-Qualifikation nötig war. Rund vier Kilometer vor Schluss merkte sie dann aber, dass die 2:33 nicht mehr möglich sind und konzentrierte sich auf den Tagessieg. Erst auf den letzten Kilometern konnte sie sich von ihren zwei letzten Verfolgerinnen lösen.

Viktor Röthlin meldete sich nach seiner Adduktoren-Verletzung auf eindrückliche Art und Weise zurück. Röthlin verlor auf seine letztjährige Bestmarke nur etwas mehr als eine Minute und verspürte keinerlei Beschwerden. Für den Obwaldner war es der drittschnellste Marathon seiner Karriere. Sieger wurde der Kenianer Stanley Leleito, der mit 2:10:16 allerdings über Röthlins Rekord blieb.

Link zum Zürichmarathon

mehr Infos …

Share Button