TOUR DE TIROL – die zweite Auflage startet

Vorlesen mit webReader
Share Button

 

 

TOUR DE TIROL – die zweite Auflage startet!

 

 

 

 

TOUR DE TIROL – zweite Auflage des schwierigsten  Laufevents Tirols startet wieder im Oktober!

 

Vom 12. – 14. Oktober 2007 ist es wieder soweit: Die Tour de Tirol startet zum zweiten Mal mit Vollgas. Durch die großartige Unterstützung der Tiroler Raiffeisenbanken, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, der Tirol Werbung sowie den Etappenorten Alpbachtaler Seenland, TVB Wilder Kaiser/Söll und der Ferienregion Kaiserwinkl kommt es zu einer Neuauflage dieses Laufhighlights. Die Tour de Tirol besteht aus drei Teilen, die alle separat bzw. als Ganzes absolviert werden können.

 

Im letzten Jahr starteten 612 Teilnehmer aus  zwölf Nationen bei diesem neuen und weltweit einzigartigen Laufevent über drei Tage. Für heuer erwartet sich der Veranstalter JOL Sport eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl. JOL-Geschäftsführer Martin Kaindl: “Durch die tolle Premierenveranstaltung, das super Feedback der Athleten und durch die zahlreichen Medienberichte rechnen wir in diesem Jahr mit der doppelten Teilnehmerzahl als im Vorjahr. Die Tour de Tirol ist schon jetzt bei Laufclubs im In- und Ausland als Abschluss einer langen Laufsaison sehr beliebt.“  

Insbesondere bedankt sich Kaindl bei den Sponsoren, ohne deren tatkräftige Unterstützung der Event nicht möglich wäre: „Ich möchte in diesem Zusammenhang allen Sponsoren, insbesondere den Tiroler Raiffeisenbanken, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, der Tirol Werbung sowie den Etappenorten Alpbachtaler Seenland, TVB Wilder Kaiser/Söll und der Ferienregion Kaiserwinkl herzlich danken, dass diese zweite Auflage der Tour de Tirol möglich wird!“

Die Teilnehmer werden vom Standort Söll aus bequem per Shuttleservice zu den einzelnen Startorten der Tour de Tirol gebracht, sie sollen sich an diesem Wochenende um nichts kümmern müssen

 

Standorte der Tour de Tirol 2007

Ü Der Startschuss zur Tour de Tirol erfolgt beim 10 Kilometer Abendlauf in Reith im Alpbachtal, wo es vier Runden mit 2,5 Kilometer im Dorfzentrum von Europas schönstem Blumendorf zu bewältigen gilt.

Ü Eine Neuerung gibt es beim 42,195 km langen Kaisermarathon am zweiten Tag: Der Start erfolgt in diesem Jahr im Dorfzentrum von Söll, weiter geht es über ideale Strecken zum Einlaufen über Scheffau am Wilden Kaiser  nach Ellmau, von dort aus auf steilen Wanderwegen hinauf zum Hartkaser, zurück über schöne Almwege im Gebiet der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental nach Söll zum Hexenwasser und von dort über einen immer steiler werdenden Panoramaweg  auf den Gipfel der Hohen Salve. Der Kaisermarathon ist mit seinen 1.900 Höhenmetern auch heuer nichts für schwache Nerven und Beine! 

NB: Alle Nordic Walker bzw. Wanderer können von Söll bis zum Hexenwasser (oder bis zum Gipfel der Hohen Salve) walken oder wandern und dabei die Läufer des Kaisermarathons lautstark anfeuern.

Ü Der Abschluss der Tour de Tirol erfolgt am Sonntag in Walchsee, beim Kaiserwinkl Halbmarathon. Vier flache Runden um den schönen Walchsee gilt es am letzten Tag der Tour de Tirol noch zu überstehen oder zu genießen.

 

Neu ist moreover der Standort der Tour de Tirol in Söll, nur wenige Kilometer von der Grenze Kufstein-Kiefersfelden entfernt – eine ideale „Drehscheibe“ für den Großevent. „Söll verfügt über 289 Beherbergungsbetriebe, von Pensionen über Campingplatz bis hin zum 4-Stern Hotel, wir können den Läufern in jeder Preiskategorie tolle Unterkünfte bieten“, so Gabriel Eder vom TVB Wilder Kaiser/Ortsstelle Söll.

 

Alle Läufe können einzeln „gebucht“ bzw. beliebig miteinander kombiniert werden. „Krönung“ bzw.  „Königsdisziplin“ ist und bleibt jedoch die gesamte Tour – diejenigen AthletInnen, die alle drei  Läufe absolvieren sind die wahren Helden des schwierigsten Laufevents Tirols.

 

Übrigens: Auch dieses Jahr werden monatliche Trainingsläufe für den Tour de Tirol-Kaisermarathon angeboten, um Teilstrecken dieses Bergmarathons abzulaufen und den Athletinnen und Athleten einen Einblick in die Streckenführung zu geben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.