mittlerer Dauerlauf als dritter Teil des Weihnachtstrainingsspecials

Vorlesen mit webReader
Share Button

Wieviel habt Ihr schon über die Feiertage zugenommen?
Bei mir wars ein halbes Kilo. Nicht viel, aber eigentlich wollte ich bis zum Silvesterlauf Gewicht verlieren. Naja, dann wird Gewichtsreduktion wieder ein guter Vorsatz für das nächste Jahr.

Heute stand Teil 3 des Weihnachtstrainingslager fürs Laufen am Programm.
Ich entschied mich diesmal für ein gleichmässiges mittleres Dauerlauftempo zwischen 5:00 bis 5:15 Pace ca. 60 min solltens werden.

Am Vormittag hat es mir im Schneidersitz eine Stich im linken Knie gegeben. Scheint nichts dragisches passiert sein. Schmerzen habe ich keine, ein leichtes Ziehen. Unter Belastung keine Probleme.

Mittags 1,5 Schnitzel mit Pommes, danach mit dem Auto meiner Frau Autowaschen. Um 13:00 Uhr gings los. Heute wieder etwas kälter, aber die Sonne lacht vom Himmel, den Wind bekomme ich erst beim Retourlaufen zu spüren.

Ein mittlerer Dauerlauf wird bei ca. 80 % der maximalen Herzfrequenz gelaufen. Ein Lieblingstempo vieler Läufer, wo man bei noch ruhiger Atmung ein ordentliches Temo erreichen kann.

Es wird viel vom Wohlfühltempo gesprochen, das heisst jene Intensität, die man gewohnt ist, zu laufen.

Man fühlt sich wohl, aber trotzdem wird der Körper einigermassen belastet und hat natürlich eine gute Trainingswirksamkeit.

Beim Hinlaufen schaffe ich swift eine 5er Pace, es läuft sehr gut. Beim Umdrehen merke ich, warum es so leicht ging, denn retour habe ich Gegenwind. Muss mich beim Wohlfühltempo ganz schön plagen.
Zuhause angekommen, bin ich ganz schön geschlaucht. Leider konnte ich gestern wegen dem Wind nicht einschlafen.
Diverse Muskeln zicken hinten und vorne.
Ich hoffe, dass ich mich bis morgen für die Tempoläufe gut regenerieren kann.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “mittlerer Dauerlauf als dritter Teil des Weihnachtstrainingsspecials”