Laufgedanken & Trainingsprogramm für die Feiertage zu Weihnachten

Vorlesen mit webReader
Share Button

Wie sieht eigentlich Euer Trainingsprogramm für die Feiertage aus?

Nach dem Arbeitsstress der letzten Tage bin ich seit dem Wochenende nicht zum laufen gekommen. Ich war zu müde, draussen war es zu kalt, zu dunkel …
4 Tage frei sind 4 Läufe – das brauche ich dringend für meinen Blutdruck, der ist wieder etwas in die Höhe gegangen. Schliesslich möchte ich mich beim Silvesterlauf in St. Pölten nicht blamieren.

„Das Chirstkind kommt heute!“, tönt es um 6:00 Uhr aus dem Schlafzimmer. Meine Tochter Sonja (2,5) ist schon ganz aufgeregt wegen der Bescherung. Meine Begeisterung hält sich um diese Uhrzeit am 24.12. noch in Grenzen.

Nach dem Mittagsessen ist es soweit: die Laufschuhe werden geschnürt. 1 Stunde habe ich mir vorgenommen, Dauerlauf, langsam beginnend, alle 20 min schneller. Die Temperaturen sind wieder angenehm um die 5 Grad. Locker gehts los, ein gutes Gefühl, entspannend. Eigentlich renne ich für ganz langsam eh schon schnell, denke ich mir, aber es läuft locker flockig. Keine Leute auf der Strasse, keine Spaziergänger entlang der Traisen, diese Ruhe tut gut.
Ich habe mir ca. folgende Pace vorgenommen: 5:30, 5:15, 5:00
Nach 20 min wird das Tempo verschärft, ich atme langsam aus und ein und geniesse das Gefühl, etwas schneller zu laufen.
Nach 32 min und genau 6 km drehe ich um.
Nach 40 min fällt mir die nochmalige Tempoverschärfung etwas schwerer, ich habe eigentlich das Gefühl, nicht schneller zu laufen als zu Beginn.
Nach einer Stunde bin ich swift zu Hause, die letzten 2 min lockeres Austraben.
Diese Pace bin ich lt. GPS wirklich gelaufen: 5:26, 5:08, 4:54
Das ruhige Dauerlauftempo geht wirklich gut, beim mittleren Dauerlauf komme ich gut in Fahrt, wenn es schneller werden sollte, fehlt noch etwas.
Daheim fühle ich mich super entspannt. Jetzt bin ich bereit für die Beschwerung und den Essmarathon der nächsten Tage.

Das Programm der nächsten Tage könnte wie folgt aussehen:
25.12. Tempoläufe 1 min 5 km Tempo – 30-60 sek lockeres Traben ca. 40 min
26.12. Dauerlauf mittel oder wieder langsam – mittel – schneller Dauerlauf ca. 60 min
27.12. Bergintervall Läufe 1 min Belastung – locker runter oder Tempodauerlauf über 3-5 km als Vorbereitung für den Silvesterlauf.

Liebe Läufer/innen tröstet euch! Wenn Ihr auch dieses Jahr zu den Feiertagen nicht auf Trabb kommt: zu Jahreswechsel könnt Ihr euch als Vorsatz nehmen, im Jahr 2010 wird wieder brav trainiert!

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch
Thomas Kolafa

PS ich würde mich über ein paar Kommentare freuen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Laufgedanken & Trainingsprogramm für die Feiertage zu Weihnachten”