Effizienzsteigerung im Laufsport durch Intervalltraining

Vorlesen mit webReader
Share Button

Ich kann durch orthopädische Probleme (Großzehenarthrose) nicht viele KM laufen.
Ich habe nicht viel Zeit für das Lauftraining und Ausdauertraining.
Ich möchte mit geringstem Aufwand das maximale Ergebnis erreichen.

Ich habe einen interessanten Artikel auf www.sport-und-training.de gefunden, der von der Reduktion des Lauftrainings bei mehr Effizienz berichtet.

Es berichtet von einem Läufer, der 13:12 min bei 45 km wöchentlich laufen konnte, während er Vollzeit arbeitete, dann ist diese Art von Training perfekt geeignet für einen Athleten, der die 30-Minuten-Marke für 10.000 m brechen will – und mehr als geeignet für jemanden, der die 40-Minuten-Marke brechen will! Sie argumentieren vielleicht, dass die natürliche Fähigkeit viel mit diesen Leistungen zu tun hat, aber alles, was man tun kann, ist sein genetisches Potenzial ausschöpfen. In meinem Fall habe ich diese Zeit nur genauso wieder erreicht, obwohl ich in späteren Jahren doppelt so lange Strecken gelaufen bin, habe sie aber nie verbessert.
http://www.sport-und-training.de/artikel/trainingsideen-fuer-effizientes-laufen

Ich möchte auch effizient trainieren, um mit geringer km Leistung die optimale Leistung auf 5.000 m abrufen zu können.
In den letzten 2 Wochen habe ich schon viele intensive Einheiten gemacht, jedoch reativ wenige km gelaufen. Gesundheitlich durch Schnupfen, Husten gehandycapt aber beim laufen fühle ich mich auch bei hoher Geschwindigkeit noch gut.
Mit den heutigen 4 x 5 min, 1 min Traben in 4:14, 4:20, 4:10, 4:09 bin ich sehr zufrieden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Effizienzsteigerung im Laufsport durch Intervalltraining”