Leichtathletik-WM in Helsinki, 10.000 m Damen und Herren

Vorlesen mit webReader
Share Button

 

 

Leichtathletik-WM in Helsinki, 10.000 m Damen und Herren

 

 

 

 

Leichtathletik-WM, Tag 1 – 10.000 Meter Frauen

06.08.05 – Einen dreifachen äthiopischen Erfolg gab es über 10000 Meter der Frauen. Tirunesh Dibaba gewann in 30:24,02 Minuten vor Titelverteidigerin Berhane Adere (30:25,41 min) und ihrer Schwester Ejegayehu Dibaba (30:26,00 min). Die drei hatten eingangs der letzten Runde einen langen Sprint angezogen und damit die Olympiasiegerin Xing Hunia (China; 30:27,18 min) abgehängt. Die vierte Äthiopierin Werknesh Kidane (30:32,47 min) wurde hinter der Kenianerin Edith Masai, die mit 30:30,26 Minuten Landesrekord lief, Sechste. Marathon-Weltrekordhalterin Paula Radcliffe (GBR), die lange Zeit das Tempo an der Spitze bestimmt hatte, wurde mit 30:42,75 Minuten Neunte. Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) blieb mit 31:28,21 Minuten sieben Sekunden über ihrer Bestzeit und kam damit auf Platz 17.

Leichtathletik-WM – Äthiopischer Doppelsieg über 10000 Meter

08.08.05 – In einem bis zum Schluss spannenden Rennen verteidigte Kenenisa Bekele (ETH) seinen Titel über 10.000 Meter vor seinem Landsmann Silshi Sihine (27:08,87 min). Auf den dritten Platz kam der erst 20-jährige Kenianer Moses Mosop mit 27:08,96. Auf einen Start über 5.000 Meter wird Bekele verzichten. Nur zwei Europäer waren über 10000 Meter am Start. Juan Carlos de la Ossa (ESP) kam mit 27:33,42 Minuten auf den zehnten Platz, der Schweizer Christian Belz lief mit 27:53,16 Minuten einen neuen Landesrekord und belegte Rang 14.
Den ersten Weltmeistertitel über 3000 Meter Hindernis der Frauen holte sich die große Favoritin Docus Inzikuru aus Uganda. Mit einem Start-Ziel-Sieg in 9:18,24 Minuten gewann sie vor der Russin Yekaterina Volkova , die mit 9:20,49 Minuten eine persönliche Bestleistung lief. Bronze ging überraschend an die Kenianerin Jeruto Kiptum (9:26,99 min).

Share Button